Ultraschalldiagnostik (Sonographie)

  • Keine Terminvereinbarung notwendig
  • Teilweise Vorbereitung vorteilhaft
    Sonographie Unterbauch wenn möglich mit voller Harnblase
    Sonographie Oberbauch wenn möglich 3h nüchtern
  • Sofortige Befundausgabe

Allgemeines

Ultraschallgeräte arbeiten nicht mit Strahlen, sondern mit Schallwellen. Diese Wellen liegen mit mehr als 20.000 Schwingungen pro Sekunde oberhalb der menschlichen Hörgrenze.

Zur Übertragung des Signals wird ein geruchloses und durchsichtiges Gel auf die zu untersuchende Region aufgebracht. Sie erhalten danach ein Handtuch zum Abwischen des Gels. Die Handtücher bitte in den dafür vorgesehenen Behälter werfen. Die Untersuchung selbst ist schmerzlos und kurz.

Mittels Ultraschalldiagnostik lassen sich nahezu alle weichen Organe darstellen, wie zum Beispiel Schilddrüse, Niere usw. Die Ultraschalldiagnostik wird auch zur Metastasensuche und in der Tumordiagnostik verwendet.

Leistungsspektrum Sonographie

  • Sonographie der Gefäße (Hals, Beine, …)
  • Sonographie der Brust
  • Sonographie des Unterbauches (Harnblase, Gebärmutter, Eierstöcke, Prostata …)
  • Sonographie des Oberbauches (Leber, Nieren,…)
  • Sonographie der Weichteile (Lymphknoten, Schilddrüse,…)
  • Sonographie der peripheren Nerven (Spezialuntersuchung nach Anmeldung – Keine Kassenleistung)